Aktuelles

Urlaubsinformationen

Liebe Patienten

Sie befinden sich auf der Homepage der HausÄrzte Eberhardzell Frau Dr. med. A. Stemmler-Mersinger und Herr M. Mersinger, wir haben eine Praxisgemeinschaft mit Herrn Dr. med. G. Höfflin. Es sind aber 2 unterschiedliche Praxen, weshalb die hier angegebenen Öffnungszeiten, Sprechzeiten und Urlaubszeiten sich nur auf die Praxis von Frau und Herrn Mersinger beziehen.

Kommenden Urlaube haben wir für das 1. Halbjahr Jahr 2024  eingeplant:

01.- 02. 07. 24  befinden wir uns im Urlaub, Herr Höfflin übernimmt die Vertretung

15.-17.07. 24 (Schützenfest) befinden wir uns im Urlaub, Herr Höfflin übernimmt die Vertretung

 

an folgenden Brückentagen ist unsere Praxis im Jahr 2024, sowie auch die Praxis von Dr. G. Höfflin komplett geschlossen

Freitag 31.05.      Freitag 04.10.

Das E-Rezept kommt…so funktioniert es

Nix geht mehr ohne eGK -elektronische Gesundheitskarte – Ihre Versichertenkarte

Alle Ihre Medikamente, die sie bisher auf dem rosa Rezept (Muster16) verordnet bekommen haben, werden nun digital und sicher in der Telematikinfrastruktur gespeichert und können in der Apotheke über die elektronische Gesundheitskarte (eGK) abgerufen werden.

Vorteil: Sobald die Karte im laufenden Quartal bei uns eingelesen wurde, können Sie die Medikamente, die Sie bestellt haben, direkt mit Ihrer Versichertenkarte in einer Apotheke abholen. WICHTIG ! Sie brauchen in der Apotheke IMMER Ihre Versichertenkarte.

Rezepte für Angehörige einlösen – kein Problem

Viele Versicherte haben pflegebedürftige Angehörige, mit deren elektronischer Gesundheitskarte können sie zukünftig verschriebene Medikamente für Ihre Angehörigen oder Nachbarn abholen.

Für Patienten die keine eGK haben, gibt es einen QR Code als Papierausdruck, der dann ersatzweise in der Apotheke abgegeben werden kann.

Kein eRezept möglich für Privatrezepte, Hilfsmittelrezepte, Krankengymnastik etc..

 

Grippeimpfzeit – schützen Sie sich – gegen Grippe und Corona

Wir richten uns in der Praxis nach den Empfehlungen des RKI, die dort sitzende Stiko (Impfkomission) aktualisiert ihre Empfehlungen regelmäßig  und wir bieten im Rahmen dieser Empfehlung die saisionale Grippeschutzimpfung, sowie die Coronaschutzimpfungen an.  Grippeschutzimpfungen sind jeden Tag möglich, Coronaschutzimpfungen werden aufgrund der Mehrdosen Vials 2 x pro Woche geimpft.

Grippeschutzimpfung, jeden Tag möglich

Wir impfen seit Oktober wieder gegen Grippe. Bei Personen ab 60 verwenden wir den Efluelda 23/24 Hochdosis Impfstoff, unter 60 wird die Schutzimpfung mit Vaxigrip Tetra 23/24 durchgeführt.

Sie können ohne Voranmeldung zu unseren Sprechzeiten kommen.

Corona Schutzimpfung   jeden Dienstag und Donnerstag

Wir impfen ebenfalls seit Oktober wieder gegen COVID-19, hier ein Auszug aus der aktuellen Stiko Empfehlung. Am Dienstag und Donnerstag können sie ohne Voranmeldung zur Schutzimpfung gegen Corona vorbeikommen, wir impfen mit dem angepassten Impfstoff von Biontech Corminaty 30mcg Omicron XBB1.5.

BEIDE Imfpungen können SIMULTAN (zeitgleich am selben Tag, in beide Oberarme) verabreicht werden. Dies ist immer DIENSTAG und DONNERSTAG möglich 

Auszug aus der Impfempfehlung der Stiko zur Impfung gegen COVID.

Zusätzlich zur Basisimmunität sollen folgende Personen-
gruppen weitere Auffrischimpfungen erhalten:
Personen ab dem Alter von 60 Jahren.                                                                                                                                                                                                                                                         • Personen ab dem Alter von 6 Lebensmonaten, die durcheine Grundkrankheit ein erhöhtes Risiko für einen
schweren COVID-19-Verlauf haben, wie z. B.
o chronische Erkrankungen der Atmungsorgane (COPD),
o chronische Herz-Kreislauf-, Leber- und Nierenerkrankungen,
o Diabetes mellitus und andere Stoffwechselkrankheiten,
o Adipositas,
o Erkrankungen des ZNS (zentrales Nervensystem),wie z. B. chronische neurologische Erkrankungen,Demenz oder geistige Behinderung,                                                      psychiatrischeKrankheiten oder zerebrovaskuläre Erkrankungen,
o Personen mit Trisomie 21 („Down Syndrom“),
o angeborene oder erworbene Immunstörungen(z. B. HIV-Infektion, chronisch-entzündliche Erkran-kungen unter relevanter immunsupprimierender
Therapie, nach Organtransplantation),
o aktive Krebserkrankungen.
• Alle Bewohnerinnen und Bewohner in Einrichtungender Pflege sowie Personen in Einrichtungen der Eingliederungshilfe, wenn sie ein erhöhtes Risiko füreinen schweren Krankheitsverlauf haben.
• Personal in medizinischen Einrichtungen und Pflegeeinrichtungen mit direktem Kontakt zu Patientinnen /Patienten bzw. Bewohnerinnen / Bewohnern.
• Familienangehörige oder andere enge Kontaktpersonenvon Personen, bei denen durch eine COVID-19-Impfung vermutlich keine schützende Immunantwort erzielt werden kann

 

Auf die Plätze …fertig …los , wir walken wieder und freuen uns auf Sie

Wir möchten unser wöchentliches Walkingangebot wieder starten und freuen uns auf Sie, mehr Infos finden Sie bei  Walking Angebot